Microsoft und IBM gewinnen Marktanteile in der Cloud

Cloud Infrastruktur Services

Montag, 4. August 2014 11:03
Microsoft Logo (2014)

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft und der IT-Dienstleister IBM sind auch im vergangenen zweiten Quartal 2014 in der Cloud stärker gewachsen als andere Wettbewerber. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher aus dem Hause Synergy, die den gesamten Cloud Infrastruktur Servicemarkt (IaaS, PaaS und Private und Hybrid Cloud) untersucht haben.

Demnach ist der gesamte Cloud Infrastruktur Servicemarkt im jüngsten Quartal um 45 Prozent gewachsen. Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) und IBM haben dabei in den vergangenen vier Quartalen Marktanteile gewinnen können, während der Marktanteil der Amazon-Sparte Amazon Web Services (AWS) und Google nahezu stagnierte. Demnach wuchs der Cloud-Umsatz von Microsoft im jüngsten Quartal um 164 Prozent, während der Cloud-Umsatz von IBM um 86 Prozent zulegte, so Synergy Research Group. Amazon.com bleibt jedoch mit einem Cloud-Umsatz von 962 Mio. US-Dollar Marktführer, gefolgt von Microsoft mit einem Cloud-Umsatz von 370 Mio. Dollar und IBM mit 259 Mio. Dollar Umsatz, schätzt Synergy.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...