Microsoft-Suchmaschinenexperte vor dem Absprung?

Donnerstag, 8. März 2007 00:00
Microsoft Logo (2014)

SEATTLE - Wie es aus Unternehmenskreisen heißt, zieht sich Chris Payne, der als Corporate Vizepräsident für Windows Live Search für die Suchmaschine des US-Softwarekonzerns Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) mitverantwortlich ist, aus dem Unternehmen zurück.

Wie es heißt, will Payne seine eigene Firma in Seattle gründen. Ein Microsoft-Sprecher wollte sich zunächst nicht zu den Medienberichten äußern. Mit seiner neuen Suchmaschine Windows Live Search wolle Microsoft ursprünglich die Lücke zum Branchenprimus Google schließen. Mit dem Abgang von Payne dürften die Ambitionen von Microsoft im Suchmaschinenmarkt einen deutlichen Dämpfer erhalten. Payne spielte eine Schlüsselfunktion beim Vorhaben eine eigene Suchmaschine zu entwickeln, nachdem Microsoft zuvor Jahre auf Suchtechnik aus dem Hause Yahoo! vertraute.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...