Microsoft stellt Lync vor - Umsatz von einer Mrd. Dollar anvisiert

Mittwoch, 17. November 2010 10:49
Microsoft_Lync.gif

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft drängt in das Geschäft mit Web-basierter Videokonferenzsoftware und hat bereits Boeing und France Telecom erste Kunden für seine neue Software mit dem Namen Lync gewonnen, wie Bloomberg meldet.

Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will die neue Software heute offiziell vorstellen, bevor die Videokonferenzlösung am 1. Dezember offiziell auf den Markt kommen wird. Microsoft-Manager Kurt BelBene räumt der neuen Softwarelösung ähnliches Umsatzpotential wie Microsoft SharePoint ein, die rund 1,3 Mrd. US-Dollar zum Gesamtumsatz im Jahr beisteuert.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...