Microsoft stellt InfoPath ein

Software und Services

Montag, 3. Februar 2014 08:27
Microsoft_white.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft wird seine Softwarelösung InfoPath nicht mehr weiterentwickeln und einstellen. Damit wird InfoPath 2013 die letzte Version der Software sein, die bis April 2013 von Microsoft noch unterstützt werden soll.

Bei InfoPath handelt es sich um eine Software, die bei der Gestaltung von XML-Formularen und beim Ausfüllen von Dokumenten hilft. Laut Microsoft sollen InfoPath Forms Services für SharePoint Server 2013 noch bis April 2023 unterstützt werden, InfoPath Forms Services in Office 365 sollen bis auf weiteres ebenfalls unterstützt werden. Microsoft will sich künftig auf neue Technologien rund um SharePoint, Access und Word konzentrieren, wie es heißt. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...