Microsoft sieht Zukunft in der Robotertechnik

Mittwoch, 21. Juni 2006 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) sieht ein großes Potential in der Robotertechnik und präsentiert neue Softwarewerkzeuge für Entwickler, um das Entwerfen von Robotern und Simulationsprogrammen zu erleichtern. Mit Robotics Studio sollen künftig Hobby-Forscher, Studenten und Entwickler verschiedenste Roboter, von Spielzeug, über Flurreiniger, bis hin zu professionellen Industrierobotern, programmieren können.

„Wir glauben, dies ist ein Schlüsselpart in der künftigen Computer-Zukunft“, so Tandy Trower, Leiter der Einheit Microsoft Robotics Group, der in Robotern die nächste Evolution des Personal Computers sieht. Trower geht davon aus, dass die Industrie in nächsten fünf bis zehn Jahren erwachsen und ein Marktvolumen von mehreren Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Robotics Developer Studio (Microsoft RDS, MRDS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...