Microsoft sichert sich Windenergie von General Electrics neuer Windfarm in Irland

Strom durch Windturbinen für Datenzentren

Dienstag, 10. Oktober 2017 10:00
GE Windturbine

DUBLIN (IT-Times) - Microsoft hat sich durch ein Abkommen mit General Electric (GE) die gesamte Stromerzeugungsleistung der neuen GE-Windfarm in Irland für die nächsten 15 Jahre gesichert.

Konkret geht es um die brandneue 37-Megawatt-Anlage (Tullahennel-Windfarm) von General Electric (GE) in County Kerry/Irland.  Microsoft will den erzeugten Strom dazu nutzen, um die steigende Nachfrage nach Microsoft Cloud Services in Irland abzudecken.

Als Teil des Abkommens hat Microsoft einen Deal mit der in Dublin ansässigen Energie-Handelsfirma ElectroRoute geschlossen. Dadurch wird Microsoft künftig seine Cloud Datenzentren in Irland nicht nur mit grüner Energie betreiben, sondern seine Stromrechnung auch senken können.

Die neue Tullahennel-Windfarm setzt bereits GE`s neueste digitale Windfarm-Technik ein, die den Energieausstoß noch verlässlicher machen sollen. Digitale Modelle auf Basis der Predix-Plattform sollen sicherstellen, dass genügend Energie produziert wird, um den Strombedarf zu decken.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Azure

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...