Microsoft senkt Xbox 360-Preis in Japan

Montag, 22. Oktober 2007 16:18
Microsoft XBox

TOKIO - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) zieht im japanischen Konsolenmarkt nach und senkt den Preis für seine Xbox 360 Spielkonsole um 13 Prozent, nachdem in der Vorwoche der Rivale Sony bereits den Preis für seine PlayStation 3 (PS3) gesenkt hatte.

Ab dem 1. November und pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft soll die Xbox 360 in Japan nur noch 34.800 Yen bzw. 304 US-Dollar kosten, nachdem Microsoft seine neue Spielkonsole bislang für 39.795 Yen bzw. 348 US-Dollar angeboten hatte. Die Einsteigerversion der Microsoft-Konsole soll künftig nur noch 27.800 Yen bzw. 243 US-Dollar kosten, nachdem Microsoft für diese Version zunächst 29.800 Yen bzw. 261 Dollar verlangt hatte.

Damit erreicht der Preiskrieg im japanischen Konsolenmarkt vorläufig einen neuen Höhepunkt, nachdem zuletzt Sony den Preis für seine PlayStation 3 in den USA, Europa und in Japan gesenkt hatte. Sony verkauft seine 80GB Version nunmehr für 499 US-Dollar in den USA, statt für 599 Dollar. Eine kostengünstigere Variante der PS3 mit einer 40GB Festplatte soll am 2. November für 399 Dollar in den USA an den Start gehen.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox 360

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...