Microsoft schließt Microblogging-Seite Juku

Mittwoch, 16. Dezember 2009 09:09
Microsoft Logo (2014)

BEIJING (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat den Betrieb seiner chinesischen Microblogging-Seite Juku eingestellt, um Plagiatsvorwürfen nachzugehen. Hintergrund ist ein Plagiatsvorwurf vom Startup-Unternehmen Plurk. Laut Plurk seien 80 Prozent der Client- und Produkt-Codebase von Juku identisch mit dem Plurk-Service.

Plurk habe jedoch zu keinem Zeitpunkt mit Microsoft zusammengearbeitet, heißt es in einem offiziellen Blog-Post. MSN China hat inzwischen die Vorwürfe geprüft und ist zum Ergebnis gekommen, dass tatsächlich Teile des Codes kopiert wurden. MSN China hatte im November MSN Juku gemeinsam mit einem unabhängigen Anbieter online gestellt. MSN China macht nunmehr den unabhängigen Partner für die Rechtsverletzung verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...