Microsoft scheitert in Verhandlungen mit Musikunternehmen

Dienstag, 4. Oktober 2005 17:44
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-amerikanische Softwaregigant Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat Lizenzgespräche mit vier internationalen Musikunternehmen abgebrochen.

Wie das amerikanische Wall Street Journal am heutigen Dienstag mit Bezug auf ungenannte Quellen berichtet, kommen nun Fragen über die Pläne des Unternehmens auf, was die Einführung eines eigenen abonnementpflichtigen Musikservices angeht. Das Magazin schreibt weiter, die Verhandlungen mit EMI Group Plc., Warner Music Group Corp., Vivendi Universals Universal Music Group und Sony BMG seien an der Vorstellung über das Verhältnis der Umsatzbeteiligung gescheitert.

Meldung gespeichert unter: Music-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...