Microsoft plant kostenlosen Überwachungsservice

Dienstag, 14. März 2006 09:19
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Im Rahmen seines neuen Softwareangebots Windows Live will der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) auch einen kostenlosen Monitoring-Service mitliefern, welcher es Eltern erlauben soll, die Online-Aktivitäten ihrer Kinder zu überwachen.

Microsoft bietet einen ähnlichen Service bereits unter dem kostenpflichtigen MSN Premium-Angebot an, doch viele Kunden hätten bereits nach einer kostenlosen Version gefragt, begründet Microsoft die Entscheidung. Der Service soll sowohl zu bestimmten Windows XP Service Pack 2 Versionen, als auch für das neue Betriebssystem Windows Vista kompatibel sein. Die Anwendung Windows Live Family Safety wird voraussichtlich noch im Sommer zur Verfügung stehen. Über das Programm können Eltern Filter festlegen und Berichte über die besuchten Webseiten abrufen.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...