Microsoft nimmt Google mit 3D-Map ins Visier

Dienstag, 7. November 2006 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat im Rahmen seines Live Search Portals eine 3D-Karte vorgestellt, die es mit dem konkurrierenden Angeboten aus dem Hause Google (Google Maps, Google Earth) aufnehmen soll.

Durch Microsoft Virtual Earth 3D verspricht der Softwarekonzern eine dreidimensionale Ansicht auf Standorte aus der Vogelperspektive. Zunächst stehe eine 3D-Sicht auf 15 US-Großstädte zur Verfügung, heißt es. Dazu zählen die US-Städte San Francisco, San Jose, Seattle, Boston, Philadelphia, Los Angeles, Las Vegas, Detroit, Phoenix, Houston, Baltimore, Atlanta, Denver, Dallas und Fort Worth. Bis November 2007 will Microsoft weitere 3D-Ansichten von mehr als 100 weiteren Städten dem Angebot hinzufügen.

Meldung gespeichert unter: Bing Maps (Windows Live Maps, Windows Live Local und Live Search Maps)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...