Microsoft mit Rekorddividende

Mittwoch, 21. Juli 2004 13:09
Microsoft Logo (2014)

Der weltweit führende Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will mit Hilfe von Dividenden und Aktienrückkäufen insgesamt 75 Mrd. Dollar in den nächsten vier Jahren an seine Aktionäre zurückfließen lassen. Damit beendet das Unternehmen auch Spekulationen, was mit den 56 Mrd. Dollar an Barreserven geschehen soll. Zunächst wurde immer wieder spekuliert, der Redmonder Softwarekonzern könnte weitere Softwarefirmen, wie die deutsche SAP AG oder Siebel Systems aufkaufen.

Allein im vergangenen Fiskaljahr 2003 erwirtschaftete Microsoft 10,4 Mrd. Dollar an Barreserven. Nunmehr will der Softwaregigant zunächst eine Einmaldividende in Höhe von drei US-Dollar je Aktie und damit rund 32 Mrd. Dollar an seine Aktionäre ausschütten. Zusätzlich will Microsoft seine Quartalsdividende um 100 Prozent auf 32 US-Cent je Aktie erhöhen. Darüber hinaus sollen in den nächsten Jahren eigene Aktien im Wert von 30 Mrd. Dollar zurückgekauft werden.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...