Microsoft meldet steigende Gewinne - neue Mobile-Geräte in Arbeit

Softwarehersteller meldet Zahlen

Freitag, 19. April 2013 09:30
Microsoft_white.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat seinen Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Gleichzeitig arbeitet Microsoft gemeinsam mit Herstellern zusammen, um neue Windows-basierte Mobile-Geräte zu entwickeln, welche in direkte Konkurrenz zum iPad mini und Amazon Kindle Fire treten sollen.

Ferner gab Microsoft den Rücktritt von Chief Financial Officer (CFO) Peter Klein zum Ende des laufenden Fiskaljahres im Juni bekannt. Klein war vier Jahre lang CFO und insgesamt elf Jahre bei Microsoft. In den nächsten Wochen will Microsoft einen Nachfolger für Klein benennen.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2013 meldet Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) einen Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 20,49 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 6,06 Mrd. US-Dollar oder 72 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 5,1 Mrd. Dollar oder 60 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 68 US-Cent je Aktie gerechnet.

Die Windows-Division konnte ihren Umsatz um 23 Prozent auf 5,7 Mrd. US-Dollar steigern. Dabei konnte das Unternehmen von der Markteinführung von Windows 8 im Oktober 2012 profitieren. Für Anwender, die sich im Juni 2012 oder später einen PC mit Windows 7 zulegten, bot Microsoft ein Upgrade zum Preis von 15 US-Dollar auf Windows 8 an. Wie viele Windows 8 Lizenzen insgesamt nunmehr verkauft wurden, wollte Microsoft aber nicht preisgeben.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...