Microsoft kündigt DSL-Kontrakt mit BellSouth

Montag, 29. September 2003 15:26
Microsoft Logo (2014)

Der weltweit führende Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) steigt aus dem gemeinsamen 2-Jahresvertrag mit der US-Telefongesellschaft BellSouth aus. Der Kontrakt zwischen der Microsoft-Tochter MSN und BellSouth sah die Vermarktung des schnellen DSL-Zugangs von MSN vor.

Hintergrund dieser Vertragsauflösung ist offenbar die neue Strategie Microsofts, Abo-Verträge und Serviceverträge mit Breitbandnutzern abzuschließen, als Internetzugangsprodukte direkt an den Endkunden zu verkaufen. Microsoft änderte seine Strategie vor Jahren in Reaktion auf die zunehmende Konkurrenz von Seiten AOLs.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...