Microsoft kauft Entwicklerstudio Rare

Mittwoch, 25. September 2002 09:17
Microsoft Logo (2014)

Gerüchte und Spekulationen in der vergangenen Woche wiesen bereits auf die bevorstehende Einigung zwischen dem Redmonder Softwaregiganten Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) und dem englischen Entwicklerstudio Rare hin. Demnach übernimmt der US-Softwareriese den Spieleentwickler für 375 Mio. US-Dollar. Beide Rare-Gründer Chris und Tim Stamper werden künftig vom englischen Warwickshire weiterhin Spiele exklusiv für die Microsoft-Konsole X-Box entwickeln, heißt es. Ursprünglich produzierte das Unternehmen für Nintendo, dass gleichzeitig 49 Prozent der Anteile an Rare hielt, wobei Rare vor allem für seine Spieletitel GoldenEye 007, Perfect Dark und Donkey Kong Contry bekannt ist. Nintendo verkaufte demnach seine Anteile an der Gesellschaft wieder an die Eigentümer des englischen Entwicklerstudios, nachdem Rare-Spiele zuletzt nur noch 1,5 Prozent zum Nintendo-Gesamtumsatz beitrugen. Die Rare-Gründer verkauften anschließend die vollständige Firma direkt an Microsoft.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...