Microsoft holt im Virtualisierungsmarkt auf

Montag, 20. Oktober 2008 09:19
Microsoft_Hyper-V_logo.gif

REDMOND - Der US-Softwarehersteller Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) macht im Virtualisierungsmarkt Boden gut. Nur ein paar Monate, nachdem das Unternehmen seine Virtualisierungslösung Hyper-V auf den Markt gebracht hat, sicherte sich der Softwarekonzern einen Marktanteil von rund 25 Prozent im x86 Server-Virtualisierungsmarkt, so die Marktforscher aus dem Hause IDC.

Der Erfolg von Microsoft ging vor allem zu Lasten des bisherigen Marktführers VMware. VMware verlor zuletzt deutlich und kam im zweiten Quartal 2008 nur noch auf einen Marktanteil von 44 Prozent mit seinen VMware ESX- und VMware Server Produkten, haben die IDC-Analysten herausgefunden.

IDC-Analyst Brett Waldman geht dann auch davon aus, dass sich der VMware-Marktanteil im Lizenzgeschäft weiter rückläufig entwickeln wird, während langfristig Hyper-V weiter zulegen wird.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...