Microsoft hegt keine Pläne zur Ausgliederung von Xbox und Bing

Spiele und Suchmaschinen

Freitag, 30. Mai 2014 10:19
Microsoft_white.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hegt derzeit keine Pläne zur Ausgliederung seiner Suchmaschine Bing oder seines Xbox-Spielekonsolengeschäfts. Entsprechend äußerte sich Microsoft CEO Satya Nadella, wie das Wall Street Journal berichtet.

Im Bezug auf das Spielekonsolengeschäft rund um die Xbox plant Microsoft keine Änderungen, so Nadella im Rahmen der Code Konferenz in Rancho Palos Verdes. Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) präsentierte dabei seine eigene Version für die Zeit nachdem Ende der PC-Ära. Microsofts aktuelle Spielekonsole Xbox One ist seit November 2013 auf den Markt, wobei sich die 499 US-Dollar teure Konsole bislang fünf Millionen Mal verkaufte. Inzwischen ist die Xbox One auch ohne den Motion-Sensor Kinect für 100 US-Dollar kostengünstiger verfügbar.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...