Microsoft: Gewinn steigt um 42 Prozent

Freitag, 18. Juli 2008 09:21
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND - Der US-Softwarehersteller Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) profitierte im vergangenen vierten Fiskalquartal 2008 von steigenden Windows- und Office-Absatzzahlen und kann seinen Gewinn um 42 Prozent steigern. Allerdings wartet das US-Softwarehaus für das laufende Quartal nur mit einem verhaltenen Ausblick auf.

Für das vergangene Juniquartal meldet Microsoft einen Umsatzanstieg auf 15,8 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte dabei um 42 Prozent auf 4,3 Mrd. Dollar oder 46 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 3,0 Mrd. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit einem Plus von 47 US-Cent je Aktie gerechnet.

Insgesamt profitierte Microsoft auch durch den schwachen US-Dollar. Ohne Währungseinflüsse hätte sich lediglich ein Umsatzplus von 14 Prozent ergeben, heißt es bei Microsoft. Die Division, welche für das Windows-Geschäft verantwortlich zeichnet, konnte einen Gewinnzuwachs von 16 Prozent auf 3,22 Mrd. Dollar melden. Allein im jüngsten Quartal verkaufte Microsoft eigenen Angaben zufolge 40 Mio. Vista-Lizenzen. Inzwischen wurden damit seit Markteinführung im Januar 2007 mehr als 180 Mio. Vista-Kopien abgesetzt.

Der Geschäftsbereich rund um die Bürosoftware Office konnte ebenfalls steigende Gewinne melden. In diesem Geschäftsbereich zogen die Gewinne um 12 Prozent auf 3,34 Mrd. Dollar an.

Die Spieledivision rund um die Konsole Xbox 360 verlor zwar im jüngsten Quartal erneut Geld, konnte das gesamte Fiskaljahr jedoch in den schwarzen Zahlen beenden. Die Online-Division blieb ebenfalls in den roten Zahlen und musste einen Verlust von 488 Mio. Dollar ausweisen - mehr als doppelt soviel wie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...