Microsoft geht mit Windows Azure in Japan an den Start

Windows Azure Services

Mittwoch, 26. Februar 2014 10:22
Microsoft Windows Azure.gif

SEATTLE (IT-Times) - Vor rund einem Jahr hat Microsoft Pläne vorgestellt, um Windows Azure in Asien zu etablieren. Nun macht der Windows-Hersteller den nächsten Schritt und bringt Windows Azure Services nach Japan.

Ab sofort sind Windows Azure Services im Osten (Saitama Präfektur) und Westen Japans (Osaka Präfektur) verfügbar, wodurch japanische Anwender ihre Daten nunmehr lokal ablegen können. Mit der Expansion will Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) der steigenden Nachfrage nach Microsoft Cloud Services Rechnung tragen. Insbesondere der japanische Cloud-Markt gilt als vielversprechend, dürfte der japanische Cloud-Markt in 2014 bereits ein Volumen von 1,6 Mrd. US-Dollar erreichen, so die Marktforscher aus dem Hause IDC.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...