Microsoft einigt sich mit Südkoreas Daum

Freitag, 11. November 2005 09:05
Microsoft Logo (2014)

SEOUL - Der Redmonder Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat sich im Rahmen eines Antitrust-Verfahrens mit Südkoreas Webportal-Betreiber Daum Communications auf die Zahlung von 30 Mio. Dollar geeinigt. Daum wird im Gegenzug alle Klagen gegen Microsoft in Südkorea und in den USA zurückziehen.

Microsoft wird unter anderem zehn Mio. Dollar in bar an Daum zahlen, wobei weitere zehn Mio. Dollar in Form von Werbeverträge erbracht werden. Weitere zehn Mio. Dollar sollen Daum durch nicht näher bezeichnete Geschäfte zufließen.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...