Microsoft blickt wegen US-Finanzdebakel skeptisch in die Zukunft

Dienstag, 30. September 2008 17:59
Microsoft Unternehmenslogo

REDMONT - Die US-Banken und -Finanzkrise hält momentan die Weltwirtschaft in Atem. Nun fürchten auch erste Unternehmen aus dem IT-Bereich um Kunden und Gewinne - auf Grund sinkender Investitionen bzw. Investitionsbereitschaft.

Steve Ballmer, CEO von Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747), sieht daher durchaus mögliche Auswirkungen der aktuellen Krise auf die Entwicklung von Microsoft. Sowohl die Kaufkraft von Unternehmen als auch die Kauffreudigkeit von Privatkunden werde gegebenenfalls nachhaltig gedämpft, so Ballmer. Man müsse davon ausgehen, so Ballmer heute in Oslo bei einer Veranstaltung von Microsoft, dass kein Unternehmen wirklich immun gegenüber den aktuellen Entwicklungen auf der Welt sei. 

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...