Microsoft: Bing kooperiert mit WolframAlpha

Donnerstag, 12. November 2009 15:25
Wolfram_Research_Logo.jpg

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarehersteller Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will gemeinsam mit dem Suchmaschinenspezialisten WolframAlpha die Dominanz von Google im Web brechen.

Microsofts neue Suchmaschine Bing wird künftig Suchergebnisse von WolframAlpha beinhalten. Microsoft will damit insbesondere mehr Antworten in Themenbereichen wie Gesundheit und erweiterte Mathematik liefern, heißt es im offiziellen WolframAlpha Blog-Post.

Bing wird daher Zugang zu tausenden von Algorithmen und Billionen von Daten auf WolframAlpha erhalten und diese direkt in seine Suchergebnisse integrieren. Die nach seinem Gründer benannte Suchmaschine WolframAlpha ist erst seit Mai dieses online. Die Suchmaschine bezeichnet sich selbst als „Computational Knowledge Engine”, wodurch sich die Suchmaschine von anderen traditionellen Angeboten wie Yahoo Search oder Ask.com unterscheiden soll.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...