Microsoft ändert Desktop-Suchmaschine

Mittwoch, 20. Juni 2007 09:43
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft Corp (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will sein Desktop-Suchprogramm innerhalb von Windows Vista ändern. Damit reagiert das Unternehmen auf die Kritik des Suchmaschinenspezialisten Google.

Google hatte in einem 49-seitigen Papier an das US-Justizministerium dem weltweit größten Softwarekonzern vorgeworfen, mit seiner Vista Desktop-Suchfunktion dritte Suchprogramme wie etwa Google Desktop Search zu behindern. Gleichzeitig sei es für Vista-Nutzer nur schwer ersichtlich, wie die Microsoft-Suchfunktion abgestellt werden kann, so der Vorwurf von Google.

Nunmehr erklärte Microsoft-Anwalt Brad Smith, dass der Softwarekonzern zu Änderungen bereit wäre, nachdem Google den Beweis antreten wollte, dass Microsoft die im Jahre 2002 verhängten Auflagen nicht nachkomme und den Wettbewerb weiter behindere.

Meldung gespeichert unter: Windows Vista

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...