Microsoft: 1,5 Millionen Geldautomaten laufen noch auf Windows XP

Betriebssysteme

Montag, 17. März 2014 08:38
Microsoft_WindowsXP.gif

LONDON (IT-Times) - Es wird eng für die Banken. Zahlreiche Geldautomaten des Herstellers NCR laufen nach wie vor auf dem veralteten Windows XP Betriebssystem. Der Support für Windows XP läuft am 8. April aus, danach gibt es keine Sicherheits-Updates mehr von Microsoft.

Wie Reuters mit Verweis auf dem Geldautomaten-Hersteller NCR berichtet, laufen etwa noch zwei Drittel aller Geldautomaten in der Welt auf dem veralteten Windows XP Betriebssystem. In Zahlen sind dies etwas knapp 1,5 Millionen ATM-Maschinen. Dabei werden viele Banken die Deadline am 8. April 2014 nicht mehr schaffen und auf neuere Software aufrüsten, heißt es. Banken haben daher bereits Deals mit Microsoft ausgehandelt, wodurch der Windows-Hersteller die Sicherheit auch nach dem offiziellen Support-Ende sicherstellen wird. Allein britischen Banken dürfte der verlängerte Support und das Upgrading auf neuere Systeme zwischen 50 bis 60 Millionen britische Pfund bzw. 100 Mio. US-Dollar kosten, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...