Micromuse korrigiert Geschäftsberichte

Dienstag, 30. Dezember 2003 15:18

Aufgrund interner Bilanzprüfungen will der US-Hersteller von Unternehmenssoftware Micromuse (Nasdaq: MUSE<MUSE.NAS>, WKN: 911651<MU6.FSE>) seine Bilanzen für das Fiskaljahr 2000, 2001, 2002 und 2003 neu ausweisen. Die Überarbeitung der Geschäftsberichte wird für einige Berichtszeiträume positive und für andere negative Auswirkungen haben, heißt es. Allerdings gibt das Unternehmen zu verstehen, dass die bisher gemeldeten Umsatzerlöse, sowie die Barreserven der Gesellschaft trotz der Neubewertung unverändert bleiben werden.

Darüber hinaus stellt der Softwarespezialist für das laufende erste Fiskalquartal 2004 höhere Einnahmen in Aussicht. Demnach rechnet Micromuse nunmehr mit Einnahmen zwischen 34 und 35 Mio. Dollar. Analysten hatten im Vorfeld mit Umsatzerlösen von rund 34 Mio. Dollar kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...