Microchip sieht schwächere Umsätze

Mittwoch, 1. Dezember 2004 13:31

Der US-Halbleiterspezialist Microchip Technology (Nasdaq: MCHP<MCHP.NAS>, WKN: 886105<MCP.FSE>) warnt vor schwächeren Umsätzen im laufenden dritten Quartal. Demnach werde der Umsatz gegenüber dem zweiten Fiskalquartal um rund sieben Prozent fallen. Im zweiten Fiskalquartal konnte Microchip 220,7 Mio. US-Dollar umsetzen.

Dennoch werden die Einnahmen damit um 15 Prozent über den Umsätzen im Vorjahreszeitraum liegen, wie das Unternehmen weiter mitteilt. Microchip führt die schwächeren Umsatzzahlen auf eine weitere Anpassung der Lagerbestände in Verbindung mit einer schwachen Nachfrage im Endkundengeschäft zurück. Daher habe man in den vergangenen sechs Wochen die Lagerbestände substantiell abgebaut, um die Produktionskapazitäten nicht herunterfahren zu müssen, so Firmenchef Steve Sanghi im Rahmen einer Stellungnahme.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...