Microchip: Investitionen in Asien geplant

Mittwoch, 10. September 2003 15:28

Der führende US-Halbleiterhersteller Microchip Technology (Nasdaq: MCHP<MCHP.NAS>, WKN: 886105<MCP.FSE>) erwägt etwa 50 bis 70 Mio. US-Dollar in eine Fertigungsfabrik in China zu investieren. Daneben zieht der Hersteller von 8-Bit Mikrochips, welche vor allem in Autos zum Einsatz kommen, auch andere Länder, wie Thailand, die Philippinen, Indien und Vietnam als Produktionsstandort in betracht.

Sollte Microchip sein Investitionsvorhaben in China verwirklichen, folgt das Unternehmen damit anderen prominenten Technologiegrößen, wie Motorola, IBM oder Intel. Der Halbleitergigant Intel gab jüngst ein Investitionsprogramm im Volumen von 375 Mio. US-Dollar in China bekannt, wonach entsprechende Forschungs- und Entwicklungszentren, als auch Fertigungsanlagen in Chengdu entstehen sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...