Micrel reduziert Umsatzprognosen

Montag, 4. Oktober 2004 08:42

Der US-Halbleiterspezialist Micrel (Nasdaq: MCRL<MCRL.NAS>, WKN: 893785 <MC5.FSE>) reduziert seine Umsatzerwartungen für das dritte Quartal. Demnach rechnet der Hersteller von Integrated Circuits (ICs) nunmehr mit Einnahmen von 67 bis 68 Mio. US-Dollar, nachdem Micrel im Vorfeld noch einen Umsatzzuwachs von sechs bis zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal in Aussicht gestellt hatte. Im vergangenen zweiten Quartal konnte Micrel 69 Mio. Dollar umsetzen.

Micrel führt die schwächere Geschäftsentwicklung auf eine schwache Nachfragesituation im Bereich der Computer- und Mobilfunkindustrie zurück. Diese Entwicklung hätte auch die Bruttomargen belastet. So rechnet Micrel im laufenden Quartal mit Bruttomargen von 48 bis 50 Prozent vom Umsatz. Die operativen Kosten sollen sich dabei bei rund 23 Mio. Dollar bewegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...