Merix trotz Umsatzsprung unter Druck

Donnerstag, 1. Juli 2004 09:05

Die Aktien des Halbleiterspezialisten und Elektronikausrüsters Merix (Nasdaq: MERX<MERX.NAS>, WKN: 896369<MX8.FSE>) geraten nachbörslich deutlich unter Druck, nachdem das Unternehmen einen höheren Nettoverlust für das vergangene vierte Fiskalquartal 2004 bekannt geben musste.

Zwar konnte Merix seinen Umsatz um 97,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 44,5 Mio. US-Dollar steigern, jedoch entstand dabei ein operativer Verlust von 1,0 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Anteil. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem operativen Minus von zwei US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 44 Mio. Dollar kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...