Merill Lynch: NVIDIA muss um Marktstellung bangen

Montag, 29. September 2003 16:28

NVIDIA (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.FSE>): Die Aktie des US-amerikanischen Technologieunternehmens NVIDIA steht heute an der NSDAQ unter Druck, nachdem das Analystenhaus Merill Lynch den Aktionaeren zum Verkauf des Papiers geraten hat.

Der weltweit fuehrende Spezialist fuer die Herstellung von Grafik-Prozessoren mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, muss nach Ansicht des Analysten Joseph Osha damit rechnen, Marktanteile an den kanadischen Konkurrenten ATI zu verlieren. Daher senkte er seine Gewinnerwartung fuer NVIDIA im vierten Quartal (endet am 31.01.2004) von ehemals elf auf jetzt nur noch fuenf Prozent je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...