Mercury Interactive warnt vor schwachen Zahlen

Dienstag, 5. Juli 2005 14:57

MOUNTAIN VIEW - Der US-Softwarespezialist Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ<MERQ.NAS>, WKN: 890463<MRQ.FSE>) warnt vor schwächeren Umsatz- und Gewinnzahlen für das vergangene zweite Quartal 2005.

So rechnet der Anbieter von Test- und Performancesoftware nunmehr mit Einnahmen von 200 bis 205 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 30 bis 35 US-Cent je Aktie. Noch im April stellte Mercury einen Umsatz von 205 bis 215 Mio. Dollar und einen Nettogewinn von 33 bis 37 US-Cent je Aktie in Aussicht. Grund für die schwächeren Zahlen sei ein schwaches Europa-Geschäft sowie Währungsverschiebungen, welche das Ergebnis belastet hätten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...