Mercata streicht die Segel

Freitag, 5. Januar 2001 14:56

Der US-amerikanische Online-Händler Mercata, der sich auf Internet Co-shopping spezialisiert hat, beendet seine Geschäfte zum Ende dieses Monats. Die Firma war einer der Pioniere des Konzepts, bei dem sich mehrere Kunden im Internet zusammenschließen, um durch Großbestellungen Mengenrabatte für bestimmte Produkte zu erhalten.

Vor kurzem erst hatte Mercata bekannt gegeben, die Pläne für einen Börsengang, die seit Anfang 2000 bestanden, und der 100 Millionen US-Dollar in die Kassen der Firma spülen sollte, endgültig aufzugeben. Als Begründung nannte ein Unternehmenssprecher, das Mercata es nicht geschafft habe, die notwenigen Finanzmittel für ein erfolgreiches Geschäft zu erhalten. Zwar habe man bisher alle Geschäftsziele erreicht, Gewinne hat die Firma allerdings noch nicht gemacht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...