Mensch und Maschine: Umsatz wegen Spartenverkauf halbiert

CAD-Software

Mittwoch, 16. Mai 2012 10:41
Mensch und Maschine

WESSELING (IT-Times) - Die Mensch und Maschine Software SE legte heute die endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2012 vor. Das Ergebnis verbesserte sich deutlich trotz starkem Umsatzrückgang.

Nachdem Mensch und Maschine bereits im April das EBITDA sowie die Segmentumsätze bekannt gab, meldet das Unternehmen nun einen Gesamtumsatz von 29,54 Mio. Euro, der damit gegenüber dem Vorjahresquartal um die Hälfte fiel. Als Grund hierfür das Unternehmen den Verkauf des Distributionsgeschäftes bekannt. Das EBITDA betrug 3,34 Mio. Euro und übertraf den Wert von 2011 damit um 17 Prozent. Ferner meldete Mensch und Maschine ein Nettoergebnis (nach Anteilen Dritter) von 1,32 Mio. Euro, 72 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von neun Cent (2011: fünf Cent). Der operative Netto Cash-Flow fiel von plus 0,4 Mio. auf minus 1,31 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...