Mensch und Maschine freut sich über Plus bei Umsatz und Ergebnis

Montag, 2. Mai 2011 11:11
Mensch und Maschine

WESSLING (IT-Times) - Mensch und Maschine Software hat heute die Zahlen zum ersten Quartal 2011 bekannt gegeben. Das Softwareunternehmen für Computer Aided Design- und Manufacturing-Lösungen verbuchte sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis ein Plus.

So sei der Umsatz der Mensch und Maschine Software SE innerhalb der ersten drei Monate um 14 Prozent auf 59,1 Mio. Euro erhöht worden. Im Segment Systemhaus wurde ein Umsatz von 17,5 Mio. Euro erzielt. Damit wurde der Vorjahreswert von 13,5 Mio. Euro übertroffen. Der Bereich Distribution erzielte eine leichte Umsatzsteigerung von 32,25 Mio. Euro im ersten Quartal 2010 auf 34,7 Mio. Euro. Im Geschäftsfeld Software kletterte der Umsatz um 13 Prozent auf 6,8 Mio. Euro. Auch das Segment Wartung trug mit einer Verbesserung beim Segmentumsatz von 4,0 Mio. auf 4,6 Mio. Euro zum Umsatzwachstum bei. Auch beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde eine Verbesserung um 27 Prozent auf 2,8 Mio. Euro verbucht. Die Entwicklung setzte sich beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fort, welches um 40 Prozent auf 2,0 Mio. Euro anstieg. Das Ergebnis nach Steuern stieg für Mensch und Maschine Software von 0,82 Mio. leicht auf 0,88 Mio. Euro. Das (verwässerte) Ergebnis je Aktie blieb mit 0,05 Euro auf dem Vorjahresniveau von 0,05 Euro.

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...