Medion stellt Musikportal vor

Donnerstag, 2. Dezember 2004 15:15

Der in Essen ansässige Elektronik- und Computerspezialist Medion (WKN: 660500<MDN.FSE>) stellt sein im September angekündigtes Musikportal Medionmusic vor, mit dem das Unternehmen mit dem von Applie initiierten Erfolgsportal iTunes konkurrieren will.

Ab dem 6. Dezember stehen in der Musikdatenbank rund 450.000 Songs zum Download bereit, wobei pro Song Kosten zwischen 0,89 bis 1,35 Euro zu Buche schlagen. Abgerechnet werden die Downloads mittels Firstgate (Lastschrift bzw. Kreditkarte) oder Worldpay (Kreditkarte). Die entsprechende Software (Medion Music Manager) wird vom Entwicklungspartner Magix zur Verfügung gestellt. Medion hat den Musik-Dienst in den vergangenen Monaten gemeinsam mit Magix, dem 24/7 MusicShop und Cable & Wireless entwickelt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...