Medion kauft ATI-Karten

Donnerstag, 27. März 2003 17:36

ATI Technologies Inc. (WKN: 888576<ATY.FSE>): Der deutsche Elektroniklieferant Medion AG (WKN: 660500<MDN.ETR>) soll laut The Inquirer mehrere hunderttausend Grafikkarten von ATI Technologies gekauft haben.

Dem Bericht zufolge hat Medion bis zu 300,000 Karten des kanadischen Grafikkartenherstellers ATI gekauft. Die Vereinbarung ist ein großer Wurf für ATI. Bislang hat Medion Grafikkarten vom´n dem ATI-Erzrivalen Nvidia (WKN: 918422<NVD.FSE>) gekauft. ATI war es im vergangenen Jahr erstmalig gelungen, eine leistungsfähigere Kartengeneration zu entwickeln, die die Konkurrenzlösungen von Nvidia übertrumpfte. Medion liefert PC-Systeme an Discounter, wie z.B. Aldi. Die leistungsfähigen und preisgüngstigen PCs finden immer reißenden Absatz.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...