Maxtor: 700 Mitarbeiter in Singapur entlassen

Freitag, 22. Juni 2001 10:45

Maxtor Corporation (NYSE: MXO<MXO.NYS>, WKN: 915802<MXT.FSE>): Maxtor, der weltweit größte Produzent von Speicher-Festplatten, hat am Freitag angekündigt, in seinen Fertigungsstätten in Singapur 700 Mitarbeiter zu entlassen. Insgesamt sollen rund 2.000 Stellen abgebaut werden. Dies entspricht 19 Prozent der Belegschaft.

In den letzten zwei Jahren haben jeweils die größten Produzenten von Festplatten Western Digital und Seagate Technology ihre Produktionsstätten in Singapur aufgegeben und in Niedriglohnländern wie Malaysia und China wieder aufgebaut. Im Rahmen dieses Prozesses wurden tausende von Mitarbeitern entlassen.

Die Produkte von Maxtor werden in der Computerindustrie zur Speicherung von Daten verwendet. Als sich die Nachfrage nach Computerprodukten in diesem Jahr abschwächte, musste Maxtor einen Umstrukturierungsplan aufstellen um seine Kosten zu senken. Daneben versuchte das Unternehmen seine Produktlinie zu erweitern und neue Absatzmärkte zu besetzen. So verkauft das Unternehmen Speichermedien an neue Abnehmer wie TV SetTop Boxen Hersteller und Produzenten von portablen MP3 Playern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...