Maxim erwartet schwächeres Gewinnwachstum

Montag, 22. November 2004 09:11

Der US-Hersteller von analogen Halbleitern, Maxim Integrated Products (Nasdaq: MXIM<MXIM.NAS>, WKN: 876158<MXI.FSE>), sieht ein schwächeres Gewinnwachstum für das laufende Fiskaljahr 2005, welches im Juni endet. Demnach rechnet der Chiphersteller mit einem Gewinn von 1,60 Dollar je Aktie, ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit einem Nettogewinn von 1,68 Dollar je Aktie und mit Einnahmen von 1,78 Mrd. Dollar gerechnet.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, haben Firmenkunden im Laufe des ersten Fiskalquartals deutlich weniger Aufträge erteilt, um ihre Lagerbestände abzubauen, wie es heißt. Langfristig hält Maxim an seinen Zielen fest, im Jahr 2009 Chips im Wert von sechs Mrd. Dollar auszuliefern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...