Maxdata räumt auf

Dienstag, 6. Juni 2006 00:00

MARL - Der PC-Hersteller Maxdata AG (WKN: 658130<MXA.FSE>) will durch ein Restrukturierungsprogramm dem Umsatz- und Gewinnrückgang begegnen. Neben einem Stellenabbau sollen auch neue Strukturen für bessere Ergebnisse in der Zukunft sorgen.

Laut Vorstandssprecher Thomas Stiegler sollen bis zum Herbst dieses Jahres rund 300 Arbeitsplätze gestrichen werden. Dies reiche aber nicht aus, um den Umsatzrückgang von zuletzt rund acht Prozent, der unter anderem durch sinkende Preise im vergangenen Jahr verursacht wurde, auszugleichen. Die internen Strukturen von Maxdata seien bisher auf Wachstum ausgerichtet, so Stiegler in einem Interview mit dem Handelsblatt. Bliebe dies allerdings aus, sei es bisher schwer gewesen, Umsatzrückgänge aufzufangen, was auch die Zahlen des ersten Quartals mit einem EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von minus 17,6 Mio. Euro gezeigt hätten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...