Maxdata kämpft mit Verlusten

Dienstag, 18. Oktober 2005 12:40

MARL - Der deutsche Computerhersteller Maxdata AG (WKN: 658130<MXA.FSE>) verkündete am heutigen Dienstag ein stark gesunkenes Betriebsergebnis für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2005.

So erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 458,8 Mio. Euro, was zu einem negativen Betriebsergebnis von 18,7 Mio. Euro führt. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 456,1 Mio. Euro. Insgesamt verzeichnete Maxdata in den ersten neun Monaten 2004 ein Ergebnis in Höhe von minus 6,9 Mio. Euro. Als Grund für das dramatisch gesunkene Ergebnis gibt das Unternehmen den anhaltenden Preisverfall im Bereich Hardware an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...