MAXDATA erreicht Break Even

Montag, 31. Januar 2005 11:58

MARL - Der deutsche Computerhersteller MAXDATA AG (WKN: 658130<MXA.FSE>) hat heute vorläufige Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2004 bekannt gegeben. Nach einem Verlust im Vorjahr wurde der Break Even erreicht.

Im vierten Quartal wurde ein Umsatz von 204 Mio. Euro generiert. Der Gewinn auf EBIT-Basis beläuft sich demnach auf 7,2 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz noch bei 200 Mio. Euro und einem EBIT von 5,4 Mio. Euro. Im Gesamtjahr 2004 belief sich der Umsatz auf 660 Mio. Euro - 0,8 Prozent mehr als 2003. Bei dem Gewinn auf EBIT-Basis ist nach 15 Mio. Euro Verlust in 2003 im letzten Jahr zumindest der Break Even erreicht. Die positive Entwicklung sei durch Absatzsteigerungen in allen Produktgruppen bis auf die CRT-Röhrenmonitore zurückzuführen. Gleichzeitig setzten sich die hohen Auftragseingänge aus dem dritten Quartal 2004 auch im vierten Quartal - besonders im Projektgeschäft - fort.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...