MAXDATA: Einbußen zu erwarten

Mittwoch, 21. September 2005 12:31

MARL - Der Computerhersteller MAXDATA AG (WKN: 658130<MXA.ETR>) wird für das Geschäftsjahr 2005 hinter den angestrebten Ergebnissen zurückbleiben. Dies gab das Unternehmen gestern in einer Pressemitteilung bekannt.

Mit Blick auf die Geschäftsentwicklungen des Hardwareproduzenten im dritten Quartal (zum 30.09.2005) revidiert der Vorstand die Prognosen für das Gesamtjahr. Das Unternehmen rechnet anstatt mit einem EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von fünf Mio. Euro nun mit Einbußen im einstelligen Millionenbereich. Nichtsdestoweniger erwartet der Computerhersteller mit über 700 Mio. Euro weiterhin einen gesteigerten Umsatz im Vergleich zum Vorjahr (660,0 Mio. Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...