Matsushita rüstet auf

Mittwoch, 24. Januar 2001 16:13

Matsushita Electric Industrial Co. (WKN: 853666) Der weltgrößte Elektronikproduzent Matsushita plant nach einem Bericht der Tageszeitung Nihon Keizai eine Verdoppelung der Produktion von Vibrationsmodulen, die in Mobilfunkgeräten ankommende Anrufe signalisieren.

Nach dem Bericht will Matsushita rund 4 Milliarden Yen (34 Millionen US-Dollar) investieren, um seine Produktionskapazitäten in Singapur und in China auszubauen.

Die Produktion von Vibrationsmodulen wird sich damit auf 25 Millionen Einheiten pro Monat mehr als verdoppeln. Hauptabnehmer für die Vibrationsmodule werden neben der konzerneigenen Matsushita Communication Industrial Co. auch andere Produzenten von Mobilfunkendgeräten, wie etwa Nokia Oyj, sein. Für den japanischen Markt fertigt Matsushita eine weitere Serie von Vibrationsmodulen, die im Gegensatz zu den Modulen für die internationalen Märkte deutlich dünner und kleiner ausfallen sollen.

Wie vor kurzem bekannt wurde, hat der US-Mobilfunk-Ausrüster Qualcomm eine Lizenz für das CDMA-Mobilfunkverfahren von Qualcomm an die Matsushita Electric Industrial-Tochter Matsushita Electronic Components Co. Ltd. vergeben. Wie Qualcomm in San Diego mitteilte, wird die Tochter des Elektronikunternehmens auf Basis der weltweit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...