Matsushita investiert 15 Mrd. Yen in Chipfabrik?

Mittwoch, 14. Januar 2004 10:51

Matsushita Electric Industrial Co. Ltd. (WKN: 861399<MAT.FSE>): Der japanische Unterhaltungselektronikkonzern Matsushita soll nach einer Meldung von „finanzen.net“ rund 15 Mrd. Yen (141 Mio. US-Dollar) in die Chipproduktion investieren. Matsushita ist am bekanntesten durch die Marke Panasonic.

Mit Hilfe der Investitionen sollen die Produktionskapazitäten im Bereich der Chipproduktion ausgebaut werden. Laut „finanzen.net“ soll unter anderem die Chipfabrik in Tonami ausgebaut werden. Dort sollen zukünftig LSI-Chips für Konsumelektronikartikel wie Digitalkameras produziert werden. Schon im September diesen Jahres sollen laut dem Artikel die Kapazitätserweiterungen abgeschlossen sein. Bereits am Dienstag hatte Matsushita bereits den Bau einer weiteren Chipfabrik für die Herstellung von LSI-Chips für DVD-Rekorder und Flachbildschirmen angekündigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...