Marconi hat Kreditprobleme

Freitag, 22. März 2002 10:46

Marconi Plc (London: MONI<MONI.ISS>; WKN: 931041<MY2.FSE>): Die Papiere des englischen TK-Ausrüsters Marconi sind am Freitag im frühen Handel um mehr als 50 Prozent eingebrochen, nachdem das Unternehmen Probleme bei der Sicherung neuer Kredite mitteilen musste.

Aufgrund der noch schwierigen Lage für TK-Ausrüster zeigten sich die Banken nicht bereit, den Kreditrahmen des Unternehmens neu zu verhandeln. Marconi wird in den nächsten Wochen einen neuen Business Plan ausarbeiten und ihn anschließend den Banken präsentieren. Einer Übernahme des Unternehmens dürfte somit nichts mehr im Wege stehen. Marconi wird ohne weitere Kredite nicht alleine überleben können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...