Marconi gibt Webhostingpläne auf

Montag, 24. September 2001 11:06

Marconi (London: MONI<MONI.ISE>, WKN: 931041<MY2.FSE>): Der britische Telekomzulieferer soll nach Informationen der britischen Tageszeitung „The Independent“ seine Pläne ins Webhostinggeschäft einzusteigen vorerst aufgegeben haben. Ein Unternehmenssprecher von Marconi bestätigte dies später. Das Unternehmen hatte die Absicht eine Reihe von sogenannten Internet Hotels oder WebHosting-Zentren in Europa und Asien zu eröffnen. Doch wegen der schlechten Aussichten aller Internetaktivitäten hat Marconi dieses Vorhaben erst einmal auf Eis gelegt.

Wie der Unternehmenssprecher versicherte, sind die Pläne allerdings nicht ganz vom Tisch. Bei einer Verbesserung der Lage, will Marconi sein Vorhaben weiter durchführen. Derzeit ist der Bedarf an Webhostingzentren allerdings mehr als gesättigt. Nach Angaben von Guardian IT übertrifft das Angebot von Webhosting die Nachfrage um 3 zu 1.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...