Marconi erleidet Umsatzeinbruch

Freitag, 24. Januar 2003 15:28

Marconi Plc (London: MONI<MONI.ISS>; WKN: 931041<MY2.FSE>): Der englische TK-Ausrüster Marconi musste im dritten Quartal wegen der anhaltend schwachen Nachfrage einen weiteren Umsatzeinbruch hinnehmen.

Das Unternehmen setzte im dritten Quartal 456 Mio. Pfund um, gegenüber 632 Mio. Pfund im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Neuverteilung der Schulden wurde bis April hinaus verzögert. Als Grund gab ein Unternehmenssprecher an, dass es sich bei der Umschuldung um ein sehr komplizierte Transaktion handle. Rund 3000 Arbeitsstellen fielen im dritten Quartal den Restrukturierungsmaßnahmen zum Opfer. Der TK-Ausrüster hat seit April 2001 36,000 Stellen abgebaut. Bis Ende März sollen nur noch 14,000 Arbeitsstellen besetzt sein, im Vergleich zu 52,000 Mitarbeitern im März 2001.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...