Marconi darf hoffen

Montag, 16. Dezember 2002 17:12

Marconi Plc (London: MONI<MONI.ISS>; WKN: 931041<MY2.FSE>): Der englische TK-Ausrüster Marconi hat sich mit seinen Gläubigerbanken auf einen Rettungsplan geeinigt. Die Gläubigerbanken werden das krisengeschüttelte Traditionsunternehmen übernehmen.

Marconis Gläubigerbanken werden Schulden in Höhe von 3,8 Mrd. Pfund in Unternehmensanteile wandeln. Die Transaktion soll vor dem 15. März erfolgen. Die Gläubigerbanken werden nach der Restrukturierung der Finanzen 99,5 Prozent am Unternehmen halten. Das Unternehmen hatte sich vor einigen Jahren auf den Bereich TK-Ausrüstung fokussiert und Unternehmen im Wert von rund acht Mrd. Dollar akquiriert. Die Investitionen machten sich jedoch nie bezahlt, da die Nachfrage für TK-Ausrüstung zusammenbrach. Die TK-Unternehmen hatten sich mit den Investitionen in UMTS-Mobilfunklizenzen übernommen und mussten Kosten sparen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...