Marconi: Aktie nach schwachen Umsatzzahlen unter Druck

Donnerstag, 15. Juli 2004 15:26

Marconi Corporation (London: MONI<MONI.ISS>, WKN: 131717<MR9.ETR>): Der britische TK-Ausrüster Marconi hat heute Umsatzzahlen für sein erstes Quartal des laufenden Geschäftsjahres gemeldet, die am unteren Ende der Erwartungen liegen. Die Ziele für das Gesamtjahr sollen aber verwirklicht werden.

Der Umsatz wurde mit 339 Millionen Britischen Pfund beziffert. Im vorhergehenden Quartal waren noch 378 Millionen Pfund an Umsätzen erzielt worden. Allerdings ergab sich, um Währungseinflüsse bereinigt, gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ein vierprozentiger Umsatzanstieg. Den im Vergleich zum ersten Quartal recht starken Rückgang begründete Marconi damit, dass die Kunden im ersten Quartal immer weniger ausgeben würden als im Quartal davor. Weiterhin bekräftigte das Unternehmen, die Umsatzziele für das Gesamtjahr einhalten zu wollen. CEO Mike Parton verwies dabei auf die in der jüngsten Vergangenheit vollzogene Rückkehr des Unternehmens zu einem leichten aber stetigen Umsatzwachstum, das auch in diesem Jahr fortgesetzt werden könne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...