Manugistics mit Umsatzrückgang

Donnerstag, 1. April 2004 09:14

Der US-Spezialist für elektronische Beschaffungssysteme Manugistics Group (Nasdaq: MANU<MANU.NAS>, WKN: 887347<MNX.FSE>) kann im vergangenen Februarquartal die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen.

So berichtet der Softwareentwickler von einem Umsatzschwund von 11,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 57,8 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Insbesondere das Servicegeschäft brach mit einem Minus von 33 Prozent regelrecht ein. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte Manugistics trotz allem einen operativen Gewinn von 273.000 Dollar oder ein ausgeglichenes Ergebnis auf Pro-Aktie-Basis ausweisen. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit einem operativen Gewinn von drei US-Cent je Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...